Historische Recherche

Historische Nutzungsrecherche

Die Grundlage für die Erstellung einer aussagekräftigen Gefährdungsabschätzung für eine großflächige industriell genutzte Liegenschaft, ist die Erstellung einer altlastentechnischen historischen Recherche. Bei der historischen Recherche werden unter anderem die Gesamtbebauung über einem Zeitraum von mehreren Jahrzenten bis über 100 Jahre chronologisch durch die Auswertung von Akten aus dem Archiven der Bauämter, Kreisarchive, Stadtarchive beschreiben und in einer Planunterlage dargestellt. Durch diese Aktenauswertung lassen sich spezielle Nutzungsbereiche lokalisieren bei denen der Verdacht besteht, dass dort mit wassergefährdenden Stoffen umgegangen worden ist.

Bilder sagen mehr als 1000 Worte...

… aus diesem Grund ist auch die Auswertung historischer Luftbilder Gegenstand der umfangreichen Recherche. Hierzu  ist es oftmals erforderlich Luftbilder aus den Kriegstagen für die Auswertung heranzuziehen. Sind zwei aufeinanderfolgende Luftbilder in geeigneter Qualität vorhanden, können die Luftbilder sogar mittels Stereoskopie ausgewertet werden. Das Stereoskop ermöglicht eine dreidimensionale Darstellung der Luftbilder. Schadensbereiche, Bombentrichter oder sonstige Flächen die besonderes Augenmerk benötigen können so besser erkannt werden.

 

Auf der Grundlage der Luftbild- und Aktenauswertung können anschließend Untersuchungspunkte für die weitere Erkundung festgelegt werden.

Informationen zur Altlastenerkundung gibt es hier

Erkundung